Klavierunterricht

Einiges über mich

Liebe Interessentin, lieber Interessent,

sicher wollen Sie einiges über mich, meine Unterrichtsmethoden, das Honorar und den organisatorischen Ablauf des Unterrichts wissen, bevor Sie sich entscheiden, regelmäßig Unterricht bei mir zu nehmen. Deshalb habe ich hier die wichtigsten Details zusammengestellt. Wenn noch etwas unklar sein sollte, fragen Sie bitte.

Welche Erfahrungen im Unterrichten können Sie von mir erwarten ?

  • seit 1980 gebe ich privaten Einzelunterricht
  • seit 1986 halte ich Kurse an Musikschulen, Volkshochschulen und anderen Bildungseinrichtungen für Klavierpädagogen, fortgeschrittene Schüler und Hobbymusiker zu den Themen Blues, Boogie-Woogie, Rockpiano, Improvisation

  • seit 1985 sind von mir über 30 Veröffentlichungen zu den Themen Blues, Boogie-Woogie, Rockpiano, Improvisation, "paradoxe Klavierpädagogik" erschienen (Lehrwerke, Klavierschulen, Stückesammlungen, Transkriptionen meiner Auftrittsstücke)

   

Was wollen Sie bei mir lernen?

Was wollen Sie bei mir lernen?

Ich betrachte mich als Dienstleister. Das heißt, was Sie lernen wollen, bringe ich Ihnen bei: Blues, Boogie-Woogie, Rock’n Roll, Rockballaden, Jazzimprovisation, Barmusik, Klassik, oder von jedem etwas.

 

   

Unterrichtsangebot

 

Unterricht für Erwachsene

Sie wünschen sich ein Unterrichtsangebot, das Ihren Wünschen und Möglichkeiten als Erwachsener entgegen kommt?

Vielleicht hatten Sie schon einmal Unterricht an einer Musikschule ins Auge gefasst, wollten sich aber nicht langfristig verpflichten?

Vielleicht wollten Sie schon immer gerne Klavier spielen, waren sich aber unsicher, ob Sie es "in Ihrem Alter" noch lernen können?

Vielleicht hatten Sie als Kind das Klavierspiel begonnen, aber irgendwann genervt oder frustriert aufgegeben, weil Sie ständig Etüden üben und Stücke einstudieren mussten, die Ihnen gar nicht gefallen haben? Wenn Sie wieder einsteigen, dann wollen Sie auf jeden Fall, dass Ihre Musikwünsche berücksichtigt werden. 

Probieren Sie es doch einfach einmal aus!

In über 30 Jahren Unterrichtstätigkeit habe ich immer wieder die Erfahrung gemacht, dass viele (auch ältere) Erwachsene schneller und gründlicher lernen als viele Kinder. 

Wenn Sie immer noch skeptisch sind, schauen Sie sich doch bitte folgende Seiten an
Meine Erfahrungen mit erwachsenen Klavierschülern
Presseberichte über das instrumentale Lernen (älterer) Erwachsener
Einige gesicherte Fakten über die Lernfähigkeit (älterer) Erwachsener
Pressebericht vom 26. Mai 2004 über den Klavierkurs für erwachsene Anfänger im Frühjahr 2004
Pressebericht vom 28. Mai 2004 über den Klavierkurs für erwachsene Anfänger im Frühjahr 2004

 

   

Unterrichts-Sharing Wenn Sie nicht jede Woche kommen können, ...

... biete ich Ihnen ein Unterrichts-Sharing an.

Das bedeutet, dass sich mit einem anderen Schüler einen Termin teilen. Sie erhalten dann nur 18 Unterrichtseinheiten im Jahr. Am Schuljahresanfang wird im Terminplan genau festgelegt, wer wann kommt.

Dies setzt natürlich von Ihnen und Ihrem Sharing-Partner Zuverlässigkeit und gegebenenfalls eine gewisse Flexibilität voraus. Wenn Sie innerhalb des Jahres den Turnus ändern wollen und sich untereinander uneins sind, übernehme ich keine Verantwortung. Im Zweifelsfall gilt dann für die vereinbarte Unterrichtsdauer der anfangs festgelegte Terminplan.

 

   

Schülervorspiele

 

 

Nächster Termin:

Februar 2014, Termin noch offen

TASTENKOLLEG Tiefenstockheim

2- bis 4-mal im Jahr treffen sich meine Schüler zum Schülervorspiel - Familienmitglieder, Freunde und Fans sind herzlich willkommen. Interessenten für Klavierunterricht nutzen diese Gelegenheit gerne, um die Bandbreite meines Unterrichtsangebotes kennen zu lernen und sich direkt bei meinen Schülern zu erkundigen. Da ich in etwa gleich viele Schüler in Würzburg und in Tiefenstockheim unterrichte, findet das Vorspiel abwechselnd in Würzburg und Tiefenstockheim statt.

Meine besonderen Anliegen dabei:

  • Es besteht kein Vorspielzwang. Jede Schüler kann auch "nur" zum Zuhören kommen.

  • Mit dem Schülervorspiel möchte ich meinen Schülern das Vorspielen in einer möglichst stressfreien und angenehmen Umgebung ermöglichen. Die Atmosphäre ist die eines Treffens in gemütlicher Runde, bei dem man Erfahrungen austauschen und sich auch gegenseitig etwas vorspielen kann.

  • Nicht die Leistung soll im Vordergrund stehen, sondern die Freude am Musizieren. Die allermeisten Menschen lernen das Klavierspiel ja nicht deshalb, um später einmal Konzerte zu geben, sondern um sich selbst und anderen mit der Musik Freude zu bereiten. Anfänger, die ihre ersten Melodien vortragen, sind genauso vertreten wie fortgeschrittene Schüler mit anspruchsvollen Werken, Kinder genauso wie Erwachsene.

  • Meinen Schülern möchte ich das Schockerlebnis des ersten Vorspiels ersparen, von dem mir leider immer wieder berichtet wird. Wer lange Zeit nur zu Hause Klavier gespielt hat und dann plötzlich unter Konzertbedingungen spielen soll (großer Saal, Bühne, alle Gäste warten gespannt, man schreitet mit wackeligen Knien durch die Reihen vor zum Instrument, ...), "versagt" oft vor lauter Nervosität und mag dann mitunter ein Leben lang nicht mehr vorspielen. 

So, dann wünsche ich allen, die vorspielen ein gutes Gelingen. Fehler werden nicht bestraft. Der Mut wird aber durch viel Beifall belohnt.

 

   

Unterrichtsorte

 

Würzburg Neuer Unterichtsraum ab Januar 2016:
Mikas Akademie e.V.
Kaiserstr. 20
97070 Würzburg


Der Unterrichtsraum ist im Erdgeschoss, hat ausreichend Tageslicht, und es gibt  ein kleines Wartezimmer.

Wer mit Bus oder Straßenbahn kommt, steigt am Barbarossplatz oder am Bahnhof aus.

Wer mit dem Auto unterwegs ist, kann  z.B. eines der beiden
Parkhäuser am Haugerkirchplatz oder Parkplätze/Parkhaus der WVV in der Bahnhofstraße nutzen.

Unterrichtstag  Dienstag zwischen 900 und 2000

Freie Termine in WürzburgZur Zeit ist noch je eine Unterrichtseinheit am Vor- und am Nachmittag frei.



 

   

Tiefenstockheim

(zwischen Marktbreit und Iphofen)

Anfahrtsskizze

Bilder, Unterrichtsräume, ...

TASTENKOLLEG
Tiefenstockheim 74

Unterrichtstage Montag, Mittwoch und Donnerstag, zwischen 845 und 2100

Wegbeschreibung: Tiefenstockheim liegt ca. 5 km östlich von Marktbreit und ist von Kitzingen, Marktbreit, Iphofen in wenigen Minuten mit dem Auto erreichbar.
Von Marktbreit / Obernbreit aus: eines der ersten Häuser am Ortsanfang links.
Von Mainbernheim / Iphofen / Willanzheim aus: eines der letzten  Häuser am Ortsende rechts, Richtung Obernbreit.
Fahrtzeit von Würzburg ca. 30-35, von Marktbreit ca. 7 , von Kitzingen ca. 12 Minuten. 

Das TASTENKOLLEG-Haus ist ein großes blaues Haus mit einer Dreifachgarage. Parkplätze stehen in ausreichender Zahl zur Verfügung.


Freie Termine in Tiefenstockheim

 

   

Finanzen / Geschäftsbedingungen

 

Das liebe Geld und wieviel Unterricht Sie dafür bekommen

Das liebe Geld und wieviel Unterricht Sie dafür bekommen

  • Regelmäßiger Unterricht jede Woche
    Eine gegebene Unterrichtseinheit (45 Minuten) kostet 
    ab Sept. 2013: EUR 29,12 EUR

    Im Jahr sind für 34 Unterrichtseinheiten insgesamt EUR 990,- zu zahlen. Sie begleichen die Unterrichtsgebühr der Einfachheit halber in gleichbleibenden Raten (am besten als Dauerauftrag), also

    •   82,50 EUR im Monat oder

    • 165,- EUR alle 2 Monate oder

    • 247,50 EUR im Quartal.

    Sie zahlen nur die tatsächlich gegebenen Unterrichtseinheiten ("Kleingedrucktes" bezüglich abgesagter Termine siehe unten).

  • Regelmäßiger Unterricht als Unterrichts-Sharing (zwei Schüler teilen sich einen Termin und wechseln sich von Woche zu Woche ab):
    Wegen des größeren Verwaltungs- und Organisationsaufwandes kostet die gegebene Unterrichtseinheit (45 Minuten) 30,71EUR.

    Im Jahr sind für 17 Unterrichtseinheiten insgesamt 522,- EUR fällig. Überweisen Sie also bitte

    •   43,50 EUR im Monat oder

    •   87,- EUR alle 2 Monate oder

    • 130,50 EUR im Quartal.

    Sie zahlen nur die tatsächlich gegebenen Unterrichtseinheiten ("Kleingedrucktes" bezüglich abgesagter Termine siehe unten).

  • Unregelmäßiger Unterricht (einzelne Termine werden jedes Mal neu vereinbart):
    Eine Unterrichtseinheit (45 Minuten) kostet 35,- EUR.

  • Bankverbindung:
    Konto 3114090, BLZ 83094495,
    EthikBank
    IBAN DE54 8309 4495 0003 1140 90, BIC GENODEF1ETK
    Kontoinhaber Helge Barabas.

 

   

Geschäftsbedingungen Unterrichtsjahr / Schulferien / Feiertage

Im Unterrichtsjahr werden 34 Unterrichtseinheiten gegeben (Unterrichts-Sharing: 17). Diese Zahl an Unterrichtseinheiten garantiere ich Ihnen ("Kleingedrucktes" bezüglich abgesagter Termine siehe unten). Das Unterrichtsjahr richtet sich weitgehend nach dem Schuljahr in Bayern.

Jeder Schüler erhält zu Beginn des Unterrichtsjahres einen vollständigen Plan mit allen Unterrichtsterminen. Dieser Plan gilt als verbindlich. Tragen Sie diese Termine bitte in Ihren Kalender ein!

Probezeit / Kündigung

Die ersten 5 Unterrichtseinheiten gelten als Probezeit. Innerhalb dieser Zeit kann das Unterrichtsverhältnis jederzeit durch beide Seiten gekündigt werden.

Nach der Probezeit kann mit einer Frist von mindestens 5 Unterrichtsterminen zum Ende des Unterichtsjahres oder - halbjahres gekündigt werden.

Was passiert, wenn ich den Unterricht absagen muss?

Muss ich den Unterricht absagen (z.B. wegen Konzerten, Krankheit), werden die Stunden in jedem Fall nachgeholt.

Wenn Sie verhindert sind à Stundentausch

Wenn Sie einen Unterrichtstermin nicht wahrnehmen können, versuchen Sie bitte, mit einem anderen Schüler zu tauschen. Zu diesem Zweck gebe ich allen Schülern meinen Wochenstundenplan mit den Telefonnummern aller Schüler (sofern diese mit der Weitergabe ihrer Telefonnummer einverstanden sind).

Langfristige Absagen

Bei rechtzeitig bekanntgegebenen (spätestens am Freitag der Vorwoche) und begründeten Absagen (z.B. Schulveranstaltung, Urlaub außerhalb der Schulferien, u.ä.) hole ich die von Ihnen abgesagten Unterrichtsstunden nach, auch wenn der Stundentausch nicht klappen sollte.

Die Zahl der ausstehenden/überschüssigen Unterrichtseinheiten halte ich für jeden Schüler in einer Liste fest.

Wenn Sie noch Stunden gut haben, liegt es an Ihnen, sich um die Nachholtermine zu kümmern und sich nach meinen Freiterminen zu richten.

Kurzfristige Absagen

Wenn Sie kurzfristig absagen, gilt der Unterricht als gehalten und muss bezahlt werden.

Ich bin nicht kleinlich, wenn zuverlässige Schüler ausnahmsweise einmal kurzfristig absagen müssen (z.B. wegen Krankheit oder dringender Termine) und biete dann trotzdem Ersatzstunden an. Dies sollten aber wirklich Ausnahmen bleiben.

Nachholstunden durch Klavierwochenenden

Für meine Schüler biete ich die Möglichkeit an, ausgefallenen Unterricht im Rahmen eines Klavierwochenendes nachzuholen. Dabei rechne ich eine Übungsphase als eine Nachholstunde.

Schüler und SchülerInnen

Wenn ich hier von "Schülern" rede, sind natürlich gleichermaßen "Schülerinnen" gemeint.

Vergleichen Sie meine Bedingungen mit den Unterrichtsverträgen von Musikschulen

Auszug aus einem typischen Unterrichtsvertrag einer Musikschule, der den Empfehlungen des VDMK (Verband deutscher Musikerzieher und konzertierender Künstler e.V.) folgt:

  • Entfällt der Unterricht seitens des Schülers wegen Krankheit zusammenhängend länger als 4 Unterrichtseinheiten, erfolgt auf schriftlichen Antrag eine anteilige Rückvergütung ab der 5. Unterrichtseinheit in Höhe von 50% der Unterrichtsgebühren pro Unterrichtseinheit.
    P.S.: Wenn Sie aus anderen Gründen als durch Krankheit nicht zum Unterricht kommen können (schulische, berufliche Gründe, o.ä.), besteht bei Musikschulen grundsätzlich kein Anspruch auf Nachholstunden oder Rückvergütung, selbst wenn die Absage lange im Voraus erfolgt und sich über mehrere Wochen erstreckt.
  • Entfällt der Unterricht seitens der Musikschule zusammenhängend länger als 2 Unterrichtseinheiten, wird der Unterricht nachgeholt. Ein Anspruch auf einen bestimmten Termin besteht nicht. à Wenn der Lehrer also öfters einmal für eine Woche krank ist, fällt der Unterricht ersatzlos aus, und Sie bezahlen trotzdem.

Sie sehen, dass meine Bedingungen bei weitem kulanter als bei den meisten öffentlichen oder privaten Musikschulen sind.

  zur Startseite zum Seitenanfang